• Grünkohl

  • Grünkohl

Grünkohl (Brassica oleracea acephala) ist noch eine der ursprünglichsten Kohlarten und daher auch eng mit Wildkohl verwandt. Dieses typische Wintergemüse ist ein einfaches Blattgewächs, das auf fast allen Bodenarten angebaut werden kann. Es enthält sehr viele Vitamine und Mineralstoffe. Die Pflanze hat einen dicken Strunk und große, stark eingeschnittene Blätter mit typisch gekraustem Blattrand. Dieser Kohl formt keinen Kopf und die Blätter werden von unten gepflückt.

Grünkohl stellt weniger Ansprüche an den Boden als andere Kohlsorten. Auch ein leichterer Boden mit einem etwas niedrigeren pH-Wert ist für diese schnellwüchsige Pflanze in Ordnung. Der ideale Zeitpunkt zum Auspflanzen von Grünkohl ist von Juli bis Mitte August. Die Pflanze benötigt im Gemüsegarten nicht unbedingt einen sonnigen Standort, auch in einer „Schattenecke" entwickelt sie sich gut. Halten Sie beim Pflanzen einen Abstand von 50 x 50 cm ein.
Es kann nicht schaden, ungefähr Anfang September ein wenig Dünger auszubringen. Je weniger Wasser die Pflanze bekommt, desto besser hält sie sich unter winterlichen Bedingungen. Bewässern Sie nur bei sichtbarer Notwendigkeit. Sie werden selbst sehen, dass ein zu nasser Herbst einen Wachstumsstillstand hervorruft.
Grünkohl verträgt auch Frost (mit Schnee bis -15 °C), dieser wirkt sich sogar positiv auf den Geschmack aus, weil Stärke dadurch in Zucker umgewandelt wird.

Grünkohl wird eigentlich Blatt für Blatt geerntet. Beginnen Sie unten bei den ältesten ausgewachsenen Blättern und pflücken Sie nach Bedarf weiter. An den Stellen, an denen Sie ein Blatt gepflückt haben, wächst ein neues junges Blatt, das ebenfalls noch geerntet werden kann. Am Ende der Saison erntet man den Kopf der Pflanze. Sie werden sehen, dass die Pflanzen nach dem Winter wieder schießen, die Blätter sind dann jedoch erheblich bitterer und schmecken weniger gut.

Grünkohl kann auf verschiedene Arten zubereitet werden. Man kann Grünkohl schmoren, dämpfen, pfannenrühren etc. Wichtig ist in jedem Fall die Zugabe von ausreichend Flüssigkeit, denn die Blätter selbst geben wenig oder kein Wasser ab.

Grünkohl ist sehr reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Er ist ein wichtiger Eisen- und Calciumlieferant, was Grünkohl zu einer Pflanze macht, die Sie für den Winter wappnet. Grünkohl enthält auch viel Vitamin C und Betacarotin. Dadurch bietet Grünkohl einen guten Schutz vor grauem Star.

Diese nahrhafte Pflanze kann auch sehr gut als Viehfutter verwendet werden. Kaninchen und Ziegen sind verrückt danach.