• Olivenkraut (Heiligenkraut)

Pflanze mit hellgrünen Blättern, die mit kleinen cremefarbenen bis gelben Kugeln blüht.
Stängel und Blätter riechen und schmecken überraschend nach eingelegten Oliven und können in der Küche sehr vielfältig zum Einsatz kommen.

Diese auffällige mehrjährige Pflanze eignet sich sehr gut für nach Süden ausgerichtete Gärten. Sie bevorzugt einen sonnigen, warmen Standort auf nicht zu nährstoffarmem Boden und nicht im Schatten von Bäumen und Sträuchern. Dieses Kraut kann auch als Rabattenpflanze verwendet werden und verträgt auch ziemlich trockene Böden.
Relativ trockener Standort in mäßig nährstoffreichem Boden.

Das Aroma riecht auffällig nach eingelegten Oliven. Eine wahre Delikatesse zu mediterranen Nudelgerichten, Pizza, Pestos, Blattsalaten, Antipasti und Caprese. Auch sehr gut geeignet zum Einmachen von Oliven und Einlegegurken.
Probieren Sie auch einmal Bratkartoffeln mit Rosmarin und Olivenkraut. Sehr köstlich!

Je mehr geerntet wird, desto buschiger wird die Pflanze.

Probieren Sie Olivenkraut auch einmal in Prosecco. Einfach einige 5 cm lange Stiele des Olivenkrauts in die Gläser geben. Nicht nur dekorativ, sondern auch geschmacklich kaum zu übertreffen.