• Schnittlauch

Schnittlauch wird bereits seit Jahrhunderten in der Küche verwendet, zuerst in Asien, danach auch in ganz Europa.

Schnittlauch gehört zu den Liliengewächsen und ist also mit Zwiebel, Lauch und Knoblauch verwandt. Es ist eine winterharte, feste Pflanze, die kompakte Büschel mit grasartigen Halmen bildet. Die Blätter sind hohl und rohrförmig und werden ungefähr 30 cm hoch. Darum wird Schnittlauch auch Rohrgras oder Zwiebelgras genannt.

Die Pflanze blüht im Sommer mit blaurosa bis violetten kugelförmigen Blüten.

Schnittlauch kann sowohl in voller Sonne als auch an einer schattenreichen Stelle gepflanzt werden. Sorgen Sie für einen kalkreichen, gut gedüngten, feuchten Boden. Verwenden Sie vorzugsweise lang wirkende organische Düngemittel, und geben Sie stets genügend Wasser. Pflanzabstand: 20 cm.

Schnittlauch kann auch einfach in einem Blumentopf auf der Fensterbank oder am Balkon gezogen werden. Am besten schmecken die jungen, dünnen Stängel. Ernten Sie mehrere Male pro Jahr das junge Blatt, indem Sie es kurz über dem Boden abschneiden. Wenn Sie es in der Hälfte abschneiden, kann der Teil, der stehen bleibt, absterben oder hässliche braune Ränder bekommen.

Die älteren dicken Stängel sind zäher und haben einen weniger frischen Geschmack. Ersetzen Sie ihre Pflanzen deshalb alle 3-4 Jahre.

Schnittlauch wird meistens fein geschnitten (am einfachsten mit einer gewöhnlichen Schere). Er schmeckt herrlich und frisch in Salaten, Dressings, Saucen, Suppen,...

Verwenden Sie Schnittlauch stets frisch, denn beim Kochen oder Trocknen verschwindet der Geschmack und er kann sogar bitter werden. Fein geschnittener, frischer Schnittlauch kann gut eingefroren werden, und behält dabei seinen Geschmack.

Die Blüten können zur Garnierung von Gerichten verwendet werden.

Schnittlauch ist reich an Vitamin C und enthält auch Vitamin A und B.

Schnittlauch wirkt abführend, feuchtigkeitstreibend und fördert den Appetit.

Er ist auch ideal bei einem Kater (übermäßiger Alkoholkonsum). Verwenden Sie Schnittlauch jedoch mit Maßen, er kann auch Schlaflosigkeit und Ruhelosigkeit verursachen.

Eine Variante des gewöhnlichen Schnittlauchs ist der chinesische Knoblauch-Schnittlauch (allium tuberosum). Er hat ein grasartiges, glattes Blatt und einen zarten Knoblauchgeschmack. Dadurch kann er den eher scharfen Knoblauch ersetzen. Knoblauch-Schnittlauch kann außerdem in Ihren Gerichten mitgedämpft werden.