• Zitronenmelisse

Zitronenmelisse stammt aus dem Mittleren Osten, ist aber bereits seit Jahrhunderten in den Mittelmeerländern eingebürgert.

Es ist eine winterharte Pflanze aus der Familie der Lippenblütler.

Die Pflanze hat einen quadratischen Stängel, der sich verzweigt und 50 bis 80 cm hoch wird. Die ovalen Blätter sind leicht behaart, haben einen gezackten Rand und verbreiten einen typischen Zitronengeruch.

Von Juni bis September blüht die Pflanze mit weißen, manchmal hellgelben Blüten. Die Blüten sind bei Bienen und Hummeln sehr beliebt, und deshalb wird Zitronenmelisse manchmal rund um Bienekörbe angepflanzt.


Zitronenmelisse ist eine einfach anzubauende Pflanze, die wenig Anforderungen an den Boden oder Standort stellt. Sie bevorzugt allerdings einen feuchten Ort, in der vollen Sonne mit Nachmittagsschatten. Die Pflanze hat unterirdische Wurzelstöcke, wodurch sie sich einfach ausbreiten kann. Unter günstigen Wuchsbedingungen kann die Pflanze sogar wuchern. Um dies zu vermeiden, kann man Zitronenmelisse am besten in einem Topf oder einem Kübel heranziehen.

Im Winter stirbt diePflanze vollständig ab, aber im Frühling kehrt sie vom Wurzelstock aus zurück.


Zitronenmelisse verfeinert alle Gerichte, zu denen Zitronenaroma passt. Verwenden Sie stets frische, eventuell fein gehackte Blätter und lassen Sie diese nicht mitkochen, weil sie dabei ihren Geschmack verlieren. Zitronenmelisse passt herrlich zu Fisch und ist sehr erfrischend in Salaten. Man kann sie auch in Obstsalaten, kühlen (Obst-) Getränken oder als Akzent bei Eisdesserts verwenden. Man kann aus den Blättern auch Tee zubereiten oder sie an gemischte Essigsorten hinzuzufügen.

Zitronenmelisse hat eine heilsame Wirkung gegen verschiedene Leiden.

Durch den frischen Zitronengeruch wird sie außerdem in der Aromatherapie eingesetzt. Wenn Sie einige frische Blätter an Ihr Badewasser hinzufügen, wirkt dies entspannend und beruhigend. Sie wird auch als Hilfsmittel bei Depressionen, Schlaflosigkeit und Herzklopfen verwendet.

Eine Tasse frischen Tees wirkt entspannend und kommt unserer Nachruhe zugute. Frische Blätter wirken lindernd bei Insektenbissen und Geschwüren.